Neues auf: www.duisburg-niederrhein.igbau.de


DGB: Beschäftigte machen insgesamt rund 2,1 Milliarden Überstunden im Jahr


Duisburg, 13.12.2018
2,1 Millarden Überstunden machten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland im Jahr 2017. Auch in diesem Jahr wird die Höhe der Überstunden mindestenes genauso hoch ausfallen. Das Problem: Rund die Hälfte der Überstunden werden nicht vergütet. Dadurch fehlen den Beschäftigten schätzungsweise rund 20 Milliarden Euro Gehalt im Jahr. „Die Zahl der ge-leisteten Überstunden bringt das Fass zum Überlaufen. Die Krankheiten und psychischen Belas-tungen nehmen dadurch immer weiter zu. Es ist ein Skandal, dass Arbeitnehmerinnen und Ar-beitnehmer so viele Überstunden machen und im Durchschnitt nur die Hälfte der Überstunden vergütet bekommen“, so Bulut Surat Gewerkschaftssekretär beim DGB in Duisburg.

Die Frage ob Arbeitnehmer überhaupt Überstunden machen müssen, ist klar beantwortet. „Die normalen wöchentlichen Arbeitsstunden sind im Arbeits- oder Tarifvertrag festegelegt. Diese sehen die vertraglich vereinbarten abzuarbeitenden Stunden vor. Alles darüber hinaus muss nicht geleistet werden“, so Surat weiter. Wer außerdem noch Fragen hat, kann sich auf der Webseite der DGB Rechtsschutz GmbH (www.dgbrechtsschutz.de) informieren. Dort werden die grundlegensten Fragen in diversen arbeitsrechtlichen Themen beantwortet. „Gerade in der Vorweihnachtszeit werden viele Überstunden vor allem im Handel und in der Gastronomie ge-macht. Deshalb lohnt es sich, einen Blick auf die eigenen Rechte und Pflichten zu werfen“, so Surat abschließend.