Neues auf: www.duisburg-niederrhein.igbau.de


IG BAU Duisburg-Niederrhein informiert über aktuelle Öffnungszeiten

Hilfe für Bauarbeiter und Reinigungskräfte in Duisburg und am Niederrhein

„Gerade in kleinen Handwerksbetrieben liegt einiges im Argen“: Karina Pfau, Bezirksvorsitzende der IG BAU Duisburg-Niederrhein, ruft Beschäftigte in der Region auf, sich bei Problemen an die Gewerkschaft zu wenden.
„Gerade in kleinen Handwerksbetrieben liegt einiges im Argen“: Karina Pfau, Bezirksvorsitzende der IG BAU Duisburg-Niederrhein, ruft Beschäftigte in der Region auf, sich bei Problemen an die Gewerkschaft zu wenden. © IG BAU
Duisburg / Niederrhein, 08.11.2019
Offenes Ohr für die Belange von Bauarbeitern & Co.: Wer in Duisburg und am Niederrhein auf dem Bau, in der Gebäudereinigung oder in der Forst- und Landwirtschaft arbeitet, kann sich bei Problemen im Job an die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt wenden. Bei der IG BAU Duisburg-Niederrhein bekommen Beschäftigte außerdem Infos zum Arbeits- und Gesundheitsschutz, zur beruflichen Fortbildung, ebenso wie Service-Tipps vom Urlaub bis zur Versicherung.

Das Duisburger Büro ist dienstags und donnerstags von 9 bis 16 Uhr geöffnet (Telefon: 0203 - 29 887 0 oder -17, E-Mail: duisburg@igbau.de). Termine für die Rechtsberatung – auch im Büro Wesel – können telefonisch vereinbart werden (Telefon: 0203 - 29 887 13).

Allein in Duisburg und am Niederrhein gibt es nach Angaben der Arbeitsagentur 11900 Bauarbeiter und 10000 Reinigungskräfte. „Für viele Beschäftigte liegt in diesen Branchen leider noch immer einiges im Argen – gerade in kleinen Betrieben. Hier sollte niemand auf professionellen Rat verzichten“, sagt IG BAU-Bezirksvorsitzende Karina Pfau.