Pressemitteilung DGB Region Niederrhein 2018


Duisburg, 18.10.2018
Morgen berät der Bundesrat über den Vorschlag der nordrhein-westfälischen Landesregierung, die Verdienstobergrenzen für Minijobs künftig mit der Entwicklung des Mindestlohnes dynamisch zu erhöhen. Angelika Wagner, DGB-Vorsitzende in Duisburg, lehnt diese Idee ab:  weiterlesen
Duisburg, 23.08.2018
Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Duisburg lädt am Freitag, dem 31. August 2018 um 16:30 Uhr zur Antikriegstagsveranstaltung in den Sitzungssaal des Duisburger Rathauses ein. Alljährlich zum Antikriegstag am 1. September erinnert der Deutsche Gewerkschaftsbund an den Beginn des Zweiten Weltkrieges mit dem Angriff der Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939. Gedacht werden soll auch dem Ende des Ersten Weltkrieges vor einhundert Jahren, im November 1918. In diesen Kriegen fanden Millionen Menschen einen grausamen Tod. Unzählige wurden verwundet und blieben für ihr Leben an Körper und Seele gezeichnet.  weiterlesen

DGB-Region Niederrhein: Mehr ausbilden!

Fachkräftemangel kann man abhelfen

Duisburg / Kleve, 03.08.2018
Der Deutsche Gewerkschaftsbund in Duisburg kommentiert die aktuellen Zahlen des Ausbildungsmarktes in Kleve.  weiterlesen

Dr. Azubi berät und unterstützt beim Ausbildungsstart

DGB-Jugend Niederrhein wünscht allen Neu-Azubis viel Erfolg

Duisburg, 27.07.2018
Im August beginnt für viele Jugendliche die Ausbildung und somit ein wichtiger Schritt für das weitere berufliche Leben. Die DGB-Jugend Niederrhein wünscht allen Neu-Azubis viel Erfolg für den neuen Lebensabschnitt, welcher mitunter ganz neue Herausforderungen mit sich bringt. Um den Einstieg in die Ausbildung zu erleichtern, bietet die DGB-Jugend den Online-Service „Dr. Azubi“ an.  weiterlesen
Austausch mit den Wirtschaftsjunioren, Gruppenbild
© DGB Regione Niederrehein
Duisburg, 26.07.2018
Die Wirtschaftsjunioren Duisburg hatten einen Austausch mit dem DGB-Niederrhein initiiert. „Ein regelmäßiger Austausch unter Sozialpartnern ist sehr wichtig, denn nur in einem ständigen Dialog kann eine Sozialpartnerschaft funktionieren“, so Bulut Surat, Gewerkschaftssekretär beim DGB in Duisburg. In der Gesprächsrunde wurden sehr viele Themen wie u.a. die Tätigkeitsfelder des DGB`s diskutiert. „Es ist wichtig, dass auch die jungen Unternehmer, Entscheidungsträger und Führungskräfte von morgen wissen, welche Themen für die Arbeitnehmer besonders relevant sind.“ so Surat weiter. In dem Dialog wurden auch tagesaktuelle Themen wie beispielsweise die Situation der Rheinbrücke auf der A40 in Duisburg diskutiert.  weiterlesen

Unsichere Beschäftigung macht krank

Duisburg braucht gute, unbefristete Arbeitsplätze mit Perspektive

Duisburg, 26.07.2018
Der regionale DGB beurteilt die Auswertung des Gesundheitsreports der Techniker-Krankenkasse „Fit oder fertig?“ kritisch.
„Beim Hinweis auf die häufigen Krankheitstage der Duisburger fehlen hier wichtige Aspekte und Handlungsempfehlungen“, macht Angelika Wagner, DGB-Geschäftsführerin deutlich. „Dabei gibt es direkt in der Einleitung des Reportes einen klaren Hinweis, dort steht, nur „ ..zwei Drittel der Erwerbspersonen waren im Untersuchungszeitraum von Anfang 2013 bis Ende 2017 durchgängig beschäftigt“. Das heißt also, ein Drittel war das nicht. Und da in Duisburg dieses Verhältnis noch viel schlechter ist, muss das in die Auswertung einbezogen werden.  weiterlesen

Extreme Witterung: Gibt es Hitzefrei im Job? DGB beantwortet die wichtigsten Fragen rund ums Wetter am Arbeitsplatz

Gibt es im Job auch Hitzefrei? Gibt es Höchsttemperaturen für den Arbeitsplatz? Muss ich bei einer akuten Unwetterwarnung zur Arbeit gehen?

Duisburg, 25.07.2018
Für Arbeitnehmerinnen und Arbeiternehmer gibt es kein hitzefrei. Allerdings muss der Arbeitgeber die Räume, Vorrichtungen oder Gerätschaften, die er zur Verrichtung der Arbeit zu beschaffen hat, so einrichten und unterhalten, dass der Beschäftigte gegen Gefahr für Leben und Gesundheit soweit geschützt ist, als die Natur der Dienstleistung es gestattet (§ 618 BGB). Nur, wenn der Arbeitgeber dagegen verstößt, kann die Arbeit eingestellt werden.  weiterlesen

Ferienjobs – worauf Schüler_innen achten sollten

Tipps von der DGB Jugend Niederrhein

Duisburg / Niederrhein, 13.07.2018
Sommer, Sonne, Ferienjob? Die Sommerferien stehen vor der Tür – und für viele Schülerinnen und Schüler am Niederrhein beginnt damit die Zeit der Ferienjobs. Damit am Ende der Arbeit das Portemonnaie voll und nicht leer ist, müssen einige Dinge bedacht werden:  weiterlesen
Duisburg, 03.07.2018
Studierende, die neben dem Studium in einer abhängigen Beschäftigung arbeiten - ganz gleich, ob es sich dabei um einen Minijob, eine kurzfristige- oder reguläre studentische Beschäftigung handelt - werden oftmals als Werksstudent*in bezeichnet. Viele Unternehmen am Niederrhein setzen seit einigen Jahren auf diese flexiblen und gut ausgebildeten Arbeitskräfte.  weiterlesen
Duisburg, 29.06.2018
Die Veröffentlichung des aktuellen Arbeitsmarktberichtes kommentiert die DGB-Vorsitzende Angelika Wagner: „Die Entwicklung auf dem Duisburger Arbeitsmarkt ist auf den ersten Blick weiterhin stabil. Im Vergleich zum Juni 2017 ist die Arbeitslosenquote um 1% auf 11,4% gesunken. Am stärksten ist der Rückgang bei jugendlichen Arbeitslosen und bei Langzeitarbeitslosen. Hier zeigen sich die Erfolge der arbeitmarktpolitischen Schwerpunkte, die in der letzten Zeit gemeinsam von Agentur, Jobcenter, Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretern gesetzt haben. Für alle, die hier Aus- oder Weiterbildungs- oder Beschäftigungsmöglichkeiten bekamen, ist das ein gutes Ergebnis. Wir weisen jedoch darauf hin, dass der größte Anstieg der Beschäftigung in der Zeitarbeitsbranche festzustellen ist. Der Zeitarbeitssektor war in Duisburg bereits vorher stärker ausgeprägt als im NRW-Landesdurchschnitt. (Beschäftigte in Zeitarbeit an allen Beschäftigten NRW: 3,1%, Duisburg: 5,7%). Im Vorjahresvergleich gab es nach Branchen betrachtet hier mit einem Zuwachs von 12,9% die stärkste Zunahme. Das bedeutet, dass in Duisburg außerordentlich viele Menschen nicht dauerhaft beschäftigt sind.  weiterlesen
Duisburg, 25.06.2018
Die DGB Region Niederrhein spricht sich klar gegen einen Verkauf der Hafenanteile des Landes NRW an Private aus. Die Duisburger Vorsitzende Angelika Wagner macht die Position der Gewerkschaften klar: „Der Duisburger Hafen hat sich in öffentlicher Hand zum größten Binnenhafen Europas entwickelt. Mit der Anbindung von Wasser, Straße und Schiene bildet er das Herz der NRW-Infrastruktur. Das Land NRW hat erst vor fünf Jahren die Anteile des Bundes gekauft und damit die ständig wachsende verkehrspolitische Bedeutung des Hafens positiv begleitet. Duisport ist zu einem bedeutenden Arbeitgeber in der Region geworden. Der Stadt Duisburg als Drittel-Eigentümer wird in der Ratssitzung am 02.07. erneut ein positiver Konzernabschluß mit ebenfalls positiver Prognose vorgelegt. Nun Sand ins Getriebe zu streuen und die Beteiligung des Landes in Frage zu stellen um zu privatisieren, ist der falsche Weg.“  weiterlesen

DGB Duisburg begrüßt Auslegung der A40-Pläne

Wieder ein kleiner Schritt nach vorn: bauen, investieren, einstellen!

Duisburg, 01.03.2018
„Endlich ist wieder ein Signal zum Brückenneubau zu sehen. Es darf aber nicht beim Signal bleiben: wir brauchen dringend so zügig wie möglich den Neubau der A40-Brücke ohne unnötige Verzögerungen!“ kommentiert die DGB-Vorsitzende Angelika Wagner die Auslegung der Unterlagen. „Zu lange sind nötige Investitionen aufgeschoben worden. Die bröckelnden Brücken sind eine Schande für unsere Region und eine Gefahr dazu. Nicht nur verkehrssicherheitstechnisch, sondern auch wirtschaftlich. Vor allem die vielen Arbeitnehmer, die Pendler, die tagtäglich zu ihrer Arbeitsstelle und zurück kommen müssen, brauchen den Neubau dringend. Und das nicht nur, weil sie mittelfristig schneller und stressfreier zu ihrem Arbeitsplatz gelangen. Eine funktionsfähige Infrastruktur ist für den Logistikstandort Duisburg überlebenswichtig und damit Voraussetzung für Beschäftigung und Entwicklung in unserer Region. Auch für den Bau an sich müssen Fachkräfte aus der Region eingestellt werden.“  weiterlesen

Duisburg wählt Betriebsräte

DGB-Vorsitzende Angelika Wagner ruft zur Teilnahme an den Betriebsratswahlen aufPendler-Aktion am 28.02.2018, 7.30 – 8.30 Uhr am Hauptbahnhof

Duisburg, 26.02.2018
Am 1. März beginnen die Betriebsratswahlen in Deutschland. Auch in Duisburg sind die Beschäftigten aufgerufen, ihre Vertretungen im Betrieb zu wählen.  weiterlesen